Impressum

Die Fachschule

Fachschule für angewandte Pädagogik
Ostendstraße 1
12459 Berlin

Fon (0 30) 20 60 89 120 
Fax (0 30) 20 60 89 22

info@ffap.de
www.ffap.de

Schulleiter: Tobias Santos Silva

Die Fachschule für angewandte Pädagogik ist von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft staatlich anerkannt.

Träger

tjfbg gGmbH
Wilhelmstraße 52   
10117 Berlin

Fon (0 30) 97 99 130
www.tjfbg.de

Geschäftsführer
Thomas Hänsgen

Handelsregister
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg | HRB 121600 B

Lage

Verkehrsanbindung: 

  • Straßenbahn: Linien 27, 63 und 67,
  • Haltestelle Rathenaustraße/HTW oder Ostendstraße2
  • Nächster S-Bahnhof: Schöneweide (Zustieg in Straßenbahn)
  • Nächster U-Bahnhof: Tierpark (Zustieg in Straßenbahn)

So finden Sie uns

In der oberen Skizze kommen Sie von der Tram.

Sie sehen von Weitem schon den großen Rundbogen - das ist der Hauptzugang.

[Das Tor ist geöffnet in der Zeit von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr jeweils von Montag bis Freitag. An Sonnabenden ist nur das Haupttor (Einfahrt für registrierte Fahrzeuge; somit keine Zufahrt möglich) geöffnet.]

Nach dem Durchschreiten des vergitterten Tordurchgangs gehen Sie durch ein weiteres vergittertes Tor und halten sich rechts.

Laufen Sie bis zur Tordurchfahrt im hinteren Bereich.

 

 

Sie gehen bis zur Tordurchfahrt im hinteren Bereich.

Pfeil: Linke Seite den Fahrstuhl benutzen – 3. Etage

Alternativer Zugang: wenn Sie den Fahrstuhl nicht benutzen können, laufen Sie noch ein paar Meter weiter, nach der Tordurchfahrt links – Treppenhaus

Rechtliches

Die Fachschule für Sozialpädagogik gestattet die Übernahme von Texten auf www.ffap.de ausschließlich für den privaten Gebrauch. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der verantwortlichen Leitung der Fachschule für Sozialpädagogik.

Wir erlauben ausdrücklich das Verlinken zu unserer Webseite, solange ausschließlich auf die Startseite verlinkt wird.

Hinweis

Wir haben auf unseren Internetseiten aus Gründen der Lesbarkeit weitgehend nur die männliche Form verwendet, auch wenn sich die entsprechenden Ausführungen auf Personen beiderlei Geschlechts beziehen. Selbstverständlich soll damit kein Geschlecht herausgestellt oder vernachlässigt werden.

Wir beraten Sie gern

Fon (030) 20 60 89 120

kontakt@ffap.de